Stellenangebote

Bewerbungsformular

LKW-Fahrer (m/w/d)

Wir, die Mastputen-Brüterei Ahlhorn, sind ein mittelständischer landwirtschaftlicher Betrieb und suchen Dich zur Verstärkung unseres Fahrerteams. Deine Aufgabe wird es sein Puteneier innerhalb von Deutschland während einer Tagestour zu transportieren.

Sie bringen mit:

  • selbstständige Arbeitsweise und Flexibilität
  • Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit

Folgende Führerschein Spezifika:

  • Gültige Fahrerlaubnis der Klasse CE mit eingetragener Schlüsselzahl 95
  • Gültige Fahrerkarte

Ihre Aufgaben:

  • Mittwochs und/oder Sonntags Fahrten (Tagestouren) als Nebentätigkeit leisten

Das bieten wir:

  • Modernen Fuhrpark
  • Vorab kennenlernen der Strecke
  • im Vorfeld fachspezifische Fragen klären
  • Familiäres Arbeitsklima

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung! Bewerbungsunterlagen gerne per E-Mail kontakt@mapu-ahlhorn.de, postalisch oder direkt hier im Bewerbungsformular.

Tierwirt (m/w/d)

Als Tierwirt-Azubi lernst Du natürlich hauptsächlich die Abläufe in unserer Brüterei selbst kennen. Neben den Informationen über die Tiere, lernst Du die Arbeitsschritte selbstständig zu planen und die Eier unter höchsten hygienischen Standards auszubrüten. Dabei arbeitest Du mit modernster computergesteuerter Bruttechnik. Selbstverständlich zeigen wir Dir aber auch woher unsere Eier kommen, wie die Züchtung der Elterntiere funktioniert und wie die Küken aufgezogen und gemästet werden. Auch die Schlachtung und die anschließende Vermarktung sind Teil Deiner Ausbildung. Und, das Ganze nicht nur für Puten, sondern in unseren Partnerbetrieben auch für Hähnchen, Gänse und Enten.

Was wir dir bieten

Während deiner Ausbildung bei uns warten auf dich spannende Aufgaben, ein großer Gestaltungsraum für deine Ideen und eine freundliche Arbeitsatmosphäre.

Zudem darfst du dich freuen auf

  • faire Entlohnung
  • angenehmes Betriebsklima
  • familiär geführtes Unternehmen
  • und vieles Weiteres

Entdecke den Beruf des Tierwirts

Hast Du Freude an der Arbeit mit Tieren und packst gerne an? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung! Bewerbungsunterlagen gerne per E-Mail kontakt@mapu-ahlhorn.de, postalisch oder direkt hier im Bewerbungsformular.

Wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Vom Ei zum Küken
Verfolge den Prozess wie wir vom Ei bis zum Küken arbeiten.
Elterntierfarm
Im ersten Schritt unseres Produktionsablaufes benötigen wir Bruteier. Diese beziehen wir von verschiedenen Elterntierfarmen des Paregg-Verbundes und unterschiedlichen internationalen Lieferanten.
Eierlieferung
In voll klimatisierten Lkws beschreiten die Bruteier anschließend ihre Reise zu uns ins idyllische Ahlhorn.
Eierlager
Bei uns angekommen lagern wir die Eier vor der Brut bei konstanter Temperatur ein. Es folgt die Qualitätskontrolle unserer Eier.
Einlage
Wenn mit den Eiern alles in Ordnung ist, werden sie mithilfe eines Saughebers auf die Horden der Vorbrutwagen „eingelegt“.
Vorbrut
Für die nächsten 25 Tage werden die Eier dann vorgebrütet. So gut wie die Hennen selbst kann das wohl keiner, doch mit unseren computergesteuerten Anlagen ahmen wir die natürlichen Brutbedingungen bestmöglich nach. Die Anlage reguliert die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit und wendet die Hordern in regelmäßigen Abständen.
Schieren
Nach 12 Tagen der Vorbrut geht es für unsere Eier in die nächste Qualitätskontrolle. Beim sogenannten "Schieren" schauen wir genau nach, ob die Befruchtung erfolgreich verlaufen ist und in unseren Eiern bereits kleine Küken heranwachsen.
Umlage
Sind die 25 Tage vorbei und die Eier befruchtet, erfolgt die Umlage. Nun geht es für die Eier in mit Jute ausgelegte Brutkörke.
Schlupfbrut
Für uns bedeutet es dann noch ein Mal geduldig sein. Die Eier bleiben die nächsten drei Tage in den Brutkästen, bis die Küken zum geplanten Zeitpunkt aus den Eiern schlüpfen.
Schlupf & Abnahme
Haben es die Küken aus ihren Eiern geschafft, werden sie an der „Abnahme“ nach einer ersten Sichtkontrolle für die Sortierung vorbereitet.
Endkontrolle
Noch eine abschließende Qualitätskontrolle und die kleinen Hennen und Hähne machen sich in speziellen Kartons auf die Reise.
Transport
Damit die Reise für die Küken so angenehm wie möglich ist, transportieren wir sie in extra dafür augelegten Spezialfahrzeugen. So erreichen die Küken innerhalb von 24 Stunden jeden unserer landwirtschaftlichen Kunden in Deutschland und dem Ausland.
Einstallung
Nach der Fahrt haben die kleinen Küken nicht nur den Transport gut überstanden, sondern auch ihren Weg in der Mastputenbrüterei Ahlhorn abgeschlossen. Im letzten Schritt werden die Küken dann in die Obhut der Landwirte übergeben.
Voriger
Nächster
Vom Ei zum Küken
Verfolge den Prozess wie wir vom Ei bis zum Küken arbeiten.
Elterntierfarm
Im ersten Schritt unseres Produktionsablaufes benötigen wir Bruteier. Diese beziehen wir von verschiedenen Elterntierfarmen des Paregg-Verbundes und unterschiedlichen internationalen Lieferanten.
Eierlieferung
In voll klimatisierten Lkws beschreiten die Bruteier anschließend ihre Reise zu uns ins idyllische Ahlhorn.
Eierlager
Bei uns angekommen lagern wir die Eier vor der Brut bei konstanter Temperatur ein. Es folgt die Qualitätskontrolle unserer Eier.
Einlage
Wenn mit den Eiern alles in Ordnung ist, werden sie mithilfe eines Saughebers auf die Horden der Vorbrutwagen „eingelegt“.
Vorbrut
Für die nächsten 25 Tage werden die Eier dann vorgebrütet. So gut wie die Hennen selbst kann das wohl keiner, doch mit unseren computergesteuerten Anlagen ahmen wir die natürlichen Brutbedingungen bestmöglich nach.
Schieren
Beim sogenannten "Schieren" schauen wir genau nach, ob die Befruchtung erfolgreich verlaufen ist und in unseren Eiern bereits kleine Küken heranwachsen.
Umlage
Sind die 25 Tage vorbei und die Eier befruchtet, erfolgt die Umlage. Nun geht es für die Eier in mit Jute ausgelegte Brutkörke.
Schlupfbrut
Für uns bedeutet es dann noch ein Mal geduldig sein. Die Eier bleiben die nächsten drei Tage in den Brutkästen, bis die Küken zum geplanten Zeitpunkt aus den Eiern schlüpfen.
Schlupf & Abnahme
Haben es die Küken aus ihren Eiern geschafft, werden sie an der „Abnahme“ nach einer ersten Sichtkontrolle für die Sortierung vorbereitet.
Endkontrolle
Noch eine abschließende Qualitätskontrolle und die kleinen Hennen und Hähne machen sich in speziellen Kartons auf die Reise.
Transport
Die Küken erreichen innerhalb von 24 Stunden jeden unserer landwirtschaftlichen Kunden in Deutschland und dem Ausland.
Einstallung
Nach der Fahrt haben die kleinen Küken nicht nur den Transport gut überstanden, sondern auch ihren Weg in der Mastputenbrüterei Ahlhorn abgeschlossen. Im letzten Schritt werden die Küken dann in die Obhut der Landwirte übergeben.
Voriger
Nächster